Schülerprojekt beim Umweltpreis der Stadtwerke Tübingen

Klimafreundliche Schule aus eigener Kraft

Die Wirtschaftsjunioren der Wilhelm-Schickard-Schule Tübingen haben die CO2-Bilanz ihrer Schule erstellt, um herauszufinden wie sie einen Beitrag zum Klimaschutz  leisten können. KlimAktiv stand der Juniorenfirma dabei zur Seite - mit technischem Know-how und der Vision der Klimaneutralität aus eigener Kraft. Basierend auf der CO2-Bilanz wurden Maßnahmen zur Vermeidung von CO2-Emissionen entworfen.

Mit dem Ziel einer klimaneutralen Schule traten die Schüler beim Umweltpreis der Stadtwerke Tübingen an und haben eine fabelhaften zweiten Platz und ein Preisgeld von 2500 Euro erhalten.

 

CO2-Bilanz der Wilhelm-Schickard-Schule Tübingen (pdf)


Wilhelm-Schickard-Schule

Juniorenfirma WSS

 

 

Bild: Die Wirtschaftsjunioren der Wilhelm-Schickard-Schule Tübingen

"Wir wollen, dass unsere Schule klimaneutral wird" 

Die Energiewende ist bereits vorbildlich umgesetzt, nun folgt die Mobilitätswende

Die CO2-Bilanzierung hat gezeigt, dass die Strom- und Wärmeversorgung der Schule mit Ökostrom und Holzhackschnitzelheizung schon ganz im Sinne der Energiewende erfolgen. Eine Mobilität, die weitgehend auf fossile Kraftstoffe zurückgreift, sorgt im Jahr 2016 allerdings noch für rund 412 Tonnen CO2-Emissionen. Deshalb wurden Maßnahmen für klimafreundliches Pendeln entworfen, um auch die Mobilitätswende an der Schule einzuleiten. Ein Workshop über die CO2-Emissionen verschiedener Transportmittel und klimafreundliche Alternativen für das Pendeln trägt zur Bewusstseinsbildung bei Lehrern und Schülern bei. Mit einer Mobilitätsapp könnten Fahrgemeinschaften gebildet werden. Es können außerdem durch die Infrastruktur der Schule Anreize zur klimafreundlichen Mobilität gesetzt werden. Die zentrale Herausforderung für das Schülerprojekt ist, dass diese Projekte eine langjährige Unterstützung benötigen.

 

Die Klimaprofis von morgen

Über ein Jahr hinweg haben sich die Wirtschaftsjunioren mit Unterstützung von KlimAktiv in der CO2-Bilanzierung fortgebildet, Daten an ihrer Schule erhoben und eine CO2-Bilanz erstellt. Durch das Projekt haben die Schüler gelernt die Herausforderung des Klimawandels mit fundiertem Wissen anzupacken. Das bildet auch eine wichtige Kompetenz für das kommende Arbeitsleben. Die Schüler sind die Klimaschutzprofis von Morgen.

 

Teilnahme beim Umweltpreis der Stadtwerke Tübingen

Um Klimaschutz langfristig an ihrer Schule zu verankern, traten die Wirtschaftsjunioren mit dem Projekt „klimafreundliche Schule aus eigener Kraft“ beim Umweltpreis der Stadtwerke an. Unter gut 30 Mitstreitern konnten sie am Ende einen fabelhaften zweiten Platz und ein Preisgeld von 2.500 Euro für sich verbuchen.

Damit steht den Wirtschaftsjunioren nun ein Startkapital für Klimaschutzmaßnahmen am Wilhelm-Schickard-Gymnasium zur Verfügung – eine gute Ausgangssituation für nun folgende Projekte und ein überzeugendes Argument für potenzielle Partner.

Wir freuen uns sehr über den gemeinsamen Erfolg mit einem Projekt, das Klimaneutralität aus eigener Kraft in den Mittelpunkt stellt.

 

 

 

 

Quelle: KlimAktiv gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung des Klimaschutzes mbH / Julian Beger, Christiane Obst / 14.11.2017

© Bild: Logo Wilhelm-Schickard-Schule / jufi: Juniorenfirma der Wilhelm-Schickard-Schule

© Bild: Die Wirtschaftsjunioren der Wilhelm-Schickard-Schule Tübingen

Logo: BMUB

Logo: Umweltbundesamt

Die Projekte von KlimAktiv werden vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und dem Umweltbundesamt (UBA) unterstützt.

Logo: VNU

Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e. V.

KlimAktiv ist aktiv im Verband für Nachhaltigkeits- und Umweltmanagement e.V. (VNU) und beim Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e. V.

Logo: UNESCO Dekadenprojekt

KlimAktiv wurde von der UNESCO mehrfach als Dekadenprojekt ausgezeichnet.

 Logo: KlimAktiv CO2-neutral Unternehmen

 

Logo: WIN-Charta

KlimAktiv arbeitet klimaneutral und ist Unterzeichner der WIN-Charta der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit Baden-Württemberg.