Energieagentur.NRW setzt den CO2-Rechner PRO im Pilotprojekt CCF.NRW ein

CO2-Fußabdruck für Unternehmen

Mit dem Pilotprojekt CCF.NRW unterstützt die Energieagentur.NRW Unternehmen aus dem Bundesland dabei, einen Corporate Carbon Footprint (CCF) zu erstellen. KlimAktiv stellt dafür den CO2-Rechner PRO für Unternehmen bereit und bietet Schulungen an.

 


 EnergieAgentur.NRW

 

Klimaschutz und Energiemanagement

Die Energieagentur.NRW unterstützt Unternehmen von der Energieberatung bis hin zum Corporate Carbon Footprint. Dadurch können die Unternehmen nicht nur Klimaschutzziele verwirklichen sondern auch die Energiekosten des Betriebes senken. Energieeffizienz im Unternehmen wird durch die Einführung eines Energiemanagements verstetigt. Aufbauend darauf steht die Energieagentur Unternehmen zur Erstellung eines Corporate Carbon Footprint zur Seite, um somit den Klimaschutz auf eine quantifizierte Basis zu stellen. Dadurch sind die Unternehmen bestens auf sich verändernde politische und klimatische Rahmenbedingungen vorbereitet.

CCF gemäß DIN EN ISO 14064-1

Bei dem aktuell laufenden Pilotprojekt CCF.NRW erstellen 13 Unternehmen einen CCF, überwiegend aus dem produzierenden Gewerbe. Neben Workshops und Beratung erhalten die Unternehmen über eine Internetplattform Handlungsanweisungen zu den verschiedenen Phasen des Bilanzierungsprozesses. Ziel ist es die Erstellung eines CCF gemäß DIN EN ISO 14064-1 in den Geschäftsprozess der Unternehmen zu integrieren. Zentraler Bestandteil der Bilanzierung ist der KlimAktiv CO2-Rechner PRO für Unternehmen. Stephan Schunkert von KlimAktiv hat den teilnehmenden Unternehmen die Funktionen des CO2-Rechner PRO bei einem Workshop im Mai vorgestellt.

Transparente Emissionen

Der KlimAktiv CO2-Rechner für Unternehmen wurde von KlimAktiv und Partnern, wie der Energieagentur.NRW, entwickelt und bietet den Unternehmen ein wissenschaftlich-fundiertes Bilanzierungssystem mit einer einfach zu bedienenden Benutzeroberfläche. Mit dem CO2-Rechner PRO für Unternehmen werden auf transparente Weise alle unmittelbar und mittelbar verursachten Emissionen nach der Methodologie des Greenhouse-Gas-Protocols (Scope 1, Scope und Scope 3) und der ISO Norm 14064-1 erfasst, bilanziert und dokumentiert.

 

 

 

Quelle: KlimAktiv gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung des Klimaschutzes mbH / Julian Beger / 13.07.2015

© Logo: Energieagentur.NRW

Logo: BMUB

Logo: Umweltbundesamt

Die Projekte von KlimAktiv werden vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und dem Umweltbundesamt (UBA) unterstützt.

Logo: VNU

Logo: UnternehmensgrünKlimAktiv ist aktiv im Verband für Nachhaltigkeits- und Umweltmanagement e.V. (VNU) und bei UnternehmensGrün e.V.

Logo: UNESCO Dekadenprojekt

KlimAktiv wurde von der UNESCO mehrfach als Dekadenprojekt ausgezeichnet.

 Logo: KlimAktiv CO2-neutral Unternehmen

 

Logo: WIN-Charta

KlimAktiv arbeitet klimaneutral und ist Unterzeichner der WIN-Charta der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit Baden-Württemberg.