Heute wissen, wie wir bis 2050 das Klima retten: KlimAktiv startet ein neues Projekt mit dem Umweltbundesamt

Deutschland 2050

Es ist das Jahr 2050. In Deutschland ist klimaneutrales Leben zur Normalität geworden. Schwer vorstellbar?

KlimAktiv zeigt Ihnen, was wir heute und in Zukunft tun können, um dieses Ziel zu erreichen.


skeptisches Kind: korkey pixelio.de

 

Standardwerkzeug für die Berechnung von CO2-Fußabdrücken

Der CO2-Rechner von KlimAktiv ist das Standardwerkzeug für die Berechnung von CO2-Fußabdrücken in Deutschland. Darauf aufbauend wird mit Unterstützung durch das Umweltbundesamt in Zusammenarbeit mit dem IFEU Institut Heidelberg 2015 ein Werkzeug entwickelt und verbreitet, mit dem aufgezeigt wird, welche Pfade wir als Einzelpersonen und gemeinsam als Gesellschaft einschlagen können, um unseren Kindern und Enkeln einen lebenswerten Planeten zu hinterlassen. Über interaktive Graphiken werden sich die Nutzer auf eine Zeitreise entlang ihrer individuellen Klimaschutzszenarios begeben.

Broschüre Klimaschutz kann jeder (KlimAktiv)

Dieses Projekt trifft auf die ehrgeizigen Zielsetzungen der Bundesregierung und gesamtgesellschaftliche Klimaschutzszenarien. Für Deutschland ist das Ziel die Treibhausgasemissionen bis 2050 um 80 bis 95 Prozent im Vergleich zu 1990 zu reduzieren. Dazu sind individuelle, aber auch gesamtgesellschaftliche Bemühungen in den Bereichen Wärme und Strom, Mobilität, Ernährung und Konsum notwendig. Für die Einzelperson ist nicht immer ersichtlich, wie individuelle Handlungsoptionen mit gesamtgesellschaftlichen Szenarien -z.B. der Umstieg auf erneuerbare Energien oder Elektro-Mobilität - zusammenhängen.

Individuelle Klimaschutzszenarien

Das in diesem Projekt zu entwickelnde Werkzeug der individuellen Klimaschutzszenarien wird zeigen, welche Möglichkeiten der Einzelne in den gesamtgesellschaftlichen Szenarien hat. Neben dem CO2-Fußabdruck als fixe Zahl, bestimmen die jeweiligen Lebensumstände maßgeblich, welche Handlungsoptionen erkannt und ergriffen werden können.

„Das Klima können wir nicht an einem Tag retten, aber wir können heute einen kleinen Schritt tun, morgen einen weiteren kleinen Schritt und somit langfristigen einen Pfad zu einer klimaneutralen Gesellschaft einschlagen", kommentiert Stephan Schunkert Geschäftsführer von KlimAktiv dieses Projekt, „mit der Entwicklung der individuellen Klimaschutzszenarien möchte KlimAktiv visualisieren, welchen Beitrag jeder einzelne bei der gesamtgesellschaftlichen Aufgabe des Klimaschutzes leisten kann."

CO2-Bilanz, Broschüre Klimaschutz kann jeder (KlimAktiv)

IFEU

Zusammenarbeit mit IFEU Insitut

KlimAktiv hat durch seine Arbeit an verschiedenen CO2-Rechnern eine umfangreiche Expertise angesammelt. Das Wissen über bestehende Best-Practice-Modelle, CO2-Fußabdrücke von Produkten und Unternehmen, sowie Privatpersonen und unsere Erfahrung aus der Beratung von Kommunen, etc. fließen in das Projekt ein. Die Klimaschutzszenarien werden in Zusammenarbeit mit dem IFEU Institut erstellt.

 

 

 

DIESES PROJEKT WIRD GEFÖRDERT VON:

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und Umweltbundesamt (UBA)Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt bei den AutorInnen.

 

 

 

Quelle: KlimAktiv gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung des Klimaschutzes mbH / 16.10.2014

© Fotograph korkey pixelio.de 

© Broschüre Klimaschutz kann jeder (KlimAktiv) 

© Broschüre Klimaschutz kann jeder (KlimAktiv) 

© IFEU 

© Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) 

© Umweltbundesamt

Logo: BMUB

Logo: Umweltbundesamt

Die Projekte von KlimAktiv werden vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und dem Umweltbundesamt (UBA) unterstützt.

Logo: VNU

Logo: UnternehmensgrünKlimAktiv ist aktiv im Verband für Nachhaltigkeits- und Umweltmanagement e.V. (VNU) und bei UnternehmensGrün e.V.

Logo: UNESCO Dekadenprojekt

KlimAktiv wurde von der UNESCO mehrfach als Dekadenprojekt ausgezeichnet.

 Logo: KlimAktiv CO2-neutral Unternehmen

 

Logo: WIN-Charta

KlimAktiv arbeitet klimaneutral und ist Unterzeichner der WIN-Charta der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit Baden-Württemberg.