Entwicklung des CO2-Rechner PRO startet durch

CO2-Fußabdruck von Unternehmen

Die KlimAktiv gGmbH entwickelt mit dem CO2-Rechner PRO ein Standardsystem zur Treibhausgas-Bilanzierung von Kleinen- und Mittleren Unternehmen. Auf einfache Weise sollen mit diesem Tool alle unmittelbar und mittelbar vom Unternehmen verursachten Emissionen bilanziert und dokumentiert werden. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert.


Treffen des Kompetenznetzwerks für CO2-Rechner PRO. V.l.n.r.: Lorène Schibler (KlimAktiv), Stephan Schunkert (KlimAktiv), Hans Hertle (ifeu), Odette Deuber (KlimAktiv), Gerd Burkert (EA Kreis Konstanz), Simone Hänel (ALPHA EE), Thomas Läuger (imug), Dr. Florian Skiba (ARKTIK), Achim Horn (EA Kreis Konstanz), Thomas Claßen (TÜV Süd Industrie Service GmbH), Felix Geyer (eza); nicht im Bild Teilnehmer per Videokonferenz: Axel Schmidt (GLS Bank eG)

 

Corporate Carbon Footprint

Das Softwaresystem CO2-Rechner PRO unterstützt Kleine- und Mittlere Unternehmen (KMU) ihren klimarelevanten Status Quo zu erfassen und Strategien für Energieeffizienz und Klimaschutz abzuleiten. Die intuitive Benutzerführung, der Leitfaden und die freie Zugänglichkeit des Rechners auf www.klimaktiv.de macht die Treibhausgas-Bilanzierung für KMUs kostengünstig und transparent. Mit einer Lizenz kann das Tool an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.

KMUs nehmen in Deutschland eine Schlüsselposition in der Nationalen Klimaschutzstrategie ein. Der CO2-Fußabdruck eines Unternehmens oder auch Corporate Carbon Footprint (CCF) genannt, bildet die Grundlage einer Nachhaltigkeitsstrategie sowohl unternehmensintern wie auch in der Kommunikation mit Kunden.

Standardsytem für KMUs

Mit dem CO2-Rechner PRO der KlimAktiv gGmbH soll ein Standardsystem etabliert werden, das an die Bedürfnisse von KMUs in Deutschland angepasst ist und gleichzeitig im Einklang mit internationalen Vorgaben ist. Die Entwicklung eines Standardsystems macht die Treibhausgas-Bilanzen von KMUs erstmals transparent und vergleichbar. Die Ableitung branchenspezifischer Benchmarks wird zukünftig erleichtert.

Hans Hertle vom Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH (IFEU) unterstützt die Entwicklung des CO2-Rechner PRO: "Wir brauchen dringend eine einheitliche Systematik für die Treibhausgasbilanzierung von KMUs in Deutschland. Dabei ist der CO2-Rechner PRO ein wichtiger Schritt."

"Aktuell richten wir ein Kompetenznetzwerk (Anm. d. Red.: siehe Bild) aus Wissenschaftlern, Energie- und Umweltberatern ein, welches uns schon jetzt maßgeblich bei der Entwicklung eines praxisorientierten Systems unterstützt", ergänzt Stephan Schunkert, geschäftsführender Gesellschafter von KlimAktiv, " durch die Vernetzung und die Vielschichtigkeit der Multiplikatoren erzielen wir eine weite Verbreitung des Systems unter den KMUs."

  

 

 

Quelle: KlimAktiv gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung des Klimaschutzes mbH / 15.07.2013

© Bild: KlimAktiv gGmbH

Logo: BMUB

Logo: Umweltbundesamt

Die Projekte von KlimAktiv werden vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und dem Umweltbundesamt (UBA) unterstützt.

Logo: VNU

Logo: UnternehmensgrünKlimAktiv ist aktiv im Verband für Nachhaltigkeits- und Umweltmanagement e.V. (VNU) und bei UnternehmensGrün e.V.

Logo: UNESCO Dekadenprojekt

KlimAktiv wurde von der UNESCO mehrfach als Dekadenprojekt ausgezeichnet.

 Logo: KlimAktiv CO2-neutral Unternehmen

 

Logo: WIN-Charta

KlimAktiv arbeitet klimaneutral und ist Unterzeichner der WIN-Charta der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit Baden-Württemberg.