Nacht der Nachhaltigkeit in Tübingen

Bewusstseinsbildung

Am Freitag, den 29.11.2013 wird in Tübingen erstmals eine "Nacht der Nachhaltigkeit" stattfinden. Über das ganze Stadtgebiet verteilt, laden Veranstaltungen zum Thema "Nachhaltigkeit" ein - geplant sind Workshops, Vorträge, Filme, Diskussionen, Science Slams, Besichtigungen und weitere Events. Organisiert wird die "Nacht der Nachhaltigkeit" vom Umweltzentrum Tübingen e.V., KlimAktiv, Climonomics und Greening the University e.V.

 


Nacht der Nachhaltigkeit in Tübingen

 

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Im Jahr 2012 wurde in der Region Tübingen das Netzwerk "Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)" gegründet, an dem alle Institutionen, die BNE betreiben, teilnehmen können. Die "Bildung für nachhaltige Entwicklung" versetzt Menschen in die Lage, Entscheidungen für die Zukunft zu treffen und dabei abzuschätzen, wie sich das eigene Handeln auf künftige Generationen oder das Leben in anderen Weltregionen auswirkt. Diese Ziele hat sich das Tübinger BNE-Netzwerk auf die Fahnen geschrieben und nun als erstes gemeinsames Projekt die "Nacht der Nachhaltigkeit" ins Leben gerufen.

Sensibilisierung für Klimaschutz

Die Organisatoren sind sich einig, dass die "Nacht der Nachhaltigkeit" die Region Tübingen bereichern wird. Das Umweltzentrum Tübingen sieht das Aufdecken von Hintergründen und Auswirkungen unseres Handelns auf Umwelt und Gesellschaft als zentrales Anliegen und möchte dies mit dem Event noch bekannter machen. Mit CO2-Bilanzierungen für Unternehmen, Produkte und Privatpersonen liefert KlimAktiv das notwendige Werkzeug, um die Konsequenzen des eigenen Handelns zu erkennen und die Motivation, sich für den Erhalt einer lebenswerten Welt einzusetzen. Zweifach von der UNESCO für das BNE-Engagement ausgezeichnet, ist KlimAktiv Mitveranstalter der "Nacht der Nachhaltigkeit". Climonomics steht für die Verbindung klima- und verkehrspolitischer Expertise mit ökonomischem Know-How und ergänzt das Organisationsteam mit vielfältiger Erfahrung. Greening the university ist eine Gruppe engagierter Studierender der Tübinger Universität und die Schnittstelle zu allen Studierenden-Organisationen, die sich mit dem Thema "Nachhaltigkeit" auseinandersetzen.

Das Organisationsteam und weitere Kooperationspartner, wie z. B. die Universität, das Regierungspräsidium, das Landratsamt sowie die Stadt Tübingen planen nun gemeinsam die Nacht. Regierungspräsident Hermann Strampfer erklärte: Nachhaltigkeit ist das Fundament einer zukunftsfähigen Entwicklung im Regierungsbezirk Tübingen. Deshalb ist es selbstverständlich, dass sich das Regierungspräsidium Tübingen an der "Nacht der Nachhaltigkeit" beteiligt.Veranstaltungen in der "Nacht der Nachhaltigkeit" kann jede interessierte Institution anbieten, die in der Region Tübingen in Sachen "Bildung für nachhaltige Entwicklung" engagiert ist. Interessenten melden sich bitte unter info[at]nacht-der-nachhaltigkeit.de

Mehr Infos unter www nacht-der-nachhaltigkeit.de.

 

 

 

Quelle: KlimAktiv gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung des Klimaschutzes mbH / mk / 21.03.2013

© Logo: BAUM & EULE Design

Logo: BMUB

Logo: Umweltbundesamt

Die Projekte von KlimAktiv werden vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und dem Umweltbundesamt (UBA) unterstützt.

Logo: VNU

Logo: UnternehmensgrünKlimAktiv ist aktiv im Verband für Nachhaltigkeits- und Umweltmanagement e.V. (VNU) und bei UnternehmensGrün e.V.

Logo: UNESCO Dekadenprojekt

KlimAktiv wurde von der UNESCO mehrfach als Dekadenprojekt ausgezeichnet.

 Logo: KlimAktiv CO2-neutral Unternehmen

 

Logo: WIN-Charta

KlimAktiv arbeitet klimaneutral und ist Unterzeichner der WIN-Charta der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit Baden-Württemberg.